Nepal ist eine Baustelle

Ich bin seit drei Monaten zurück von meiner Stage in Nepal. Soeben haben dort Lokalwahlen stattgefunden. Zum ersten Mal seit 20 Jahren konnten die Nepalis selber bestimmen, wer in ihren Gemeinde und ihrer Region das Sagen haben soll.  Während wir …

Georgia Today verpasst eine riesige Chance

Georgier sind handysüchtig. Egal wo sie sind, ihr Handy ist stets griffbereit und auch nie auf lautlos gestellt. Im Kino, an Medienkonferenzen oder beim Essen: Keiner geniert sich, wenn das Handy klingelt. Kein Wunder also, wird das Handy auch benutzt, um sich …

Der Raclette-Dieb und die Expat-Blase

Fünfzehn Personen sind für heute Abend eingeladen. Besonders die nepalesischen Gäste freuen sich auf die Raclette-Mahlzeit, welche ich ihnen versprochen habe. Einer meiner Arbeitskollegen spricht seit Tagen über nichts Anderes. Darum machte ich sich Panik in mir breit, als ich merkte, …

Staub-Metropole Kathmandu

  „Warum kann die Regierung den Staub nicht einfach aufsaugen und entsorgen“, schreibt ein entrüsteter Einwohner Kathmandus in einem Leserbrief. „Ansonsten bleibt uns wohl nichts Anderes übrig, uns als Staub-Metropole zu vermarkten.“  Bei der Tageszeitung Kathmandu Post arbeite ich für …

Liebeserklärung an Tiflis

Die ukrainische Bloggerin Daria Kholodilina hat letzten Sommer das Projekt „Letters to Tbilisi“ ins Leben gerufen. Für Georgia Today habe ich Daria zum Interview getroffen. Hier könnt ihr den Artikel lesen. Zum Interview hat sie einige ihrer liebsten Briefe mitgebracht:

In Georgien kehrt der Alltag ein

Auch wenn die Farben der Logos übereinstimmen, ist bei „Georgia Today“ vieles anders als bei „SRF 3“. Seit drei Wochen bin ich jetzt in Tiflis und arbeite für die Zeitung „Georgia Today“. Von „SRF 3“ bin ich mir einen mehr oder weniger …

შობას გილოცავთ = Frohe Weihnachten

Im orthodoxen Georgien wird erst am 7. Januar Weihnachten gefeiert. Auch wenn ich in der Schweiz schon lange keine Kirche mehr von innen gesehen habe, bin ich gespannt, wie hier die Geburt Christi gefeiert wird. Heiligabend: In der Stadt spürt …

Georgien ist definitiv eine Reise wert

Die Frauenzeitschrift Vogue und die Touristikwebsite TripAdvisor haben Tiflis und Georgien auf ihrer Hit-List der Reisedestinationen 2017. Die Begründung von TripAdvisor: „Die Stadt verfügt über eine vielfältige Theaterszene mit 33 Bühnen.“ Vogue schwärmt vom Heli-Skifahren in den Bergen, den guten Elektro-Clubs …

Institut-Montfort-pour-enfants-sourds_Haiti

La philo en langue des signes

Les enfants sourds terminent cette semaine leurs examens à l’Institut Montfort de la Croix-des-Bouquets.  L’école, qui accueille 300 élèves, fêtera ses 60 ans l’année prochaine, ainsi que la promotion de sa première classe de philo. Fortement discriminés par la société …

18 Geschichten, über 300 E-Mails und viele Erkenntnisse

Nächste Woche reise ich nach Uganda. Mit einem befreundeten Agrarjournalisten geht es auf Reise – quer durch das Land und zu verschiedenen Landwirten. Zwar schreibe ich die Reportagen noch für den Citizen, allerdings nicht mehr im Büro in Dar Es …

Kirche und Moschee bleiben im Dorf

Tansania ist islamisch und christlich geprägt. Beide Religionen werden im Alltag praktiziert und gepflegt. Ein paar Gedanken und ein Lied. Eines Vorneweg: Ich bin Christ, aber nicht besonders praktizierend. Ich gehe etwa ein- bis dreimal pro Jahr in die Kirche. …

Leben mit unverständlichen Schnörkeln

Es ist mir peinlich: Auch nach sechs Wochen in Tbilisi kann ich kaum ein Wort auf Georgisch lesen. Gerade mal eine Handvoll Buchstaben kenne ich – so kann ich dann mit Glück den Namen meiner Stadt entziffern. Mehr liegt aber …

Aide_humanitaire_suisse_lutte_cholera_haiti

Haïti: Lutter contre le choléra à la source

Dans le département du Sud, entre Port-Salut et Port-à-Piment, l’aide humanitaire suisse a permis à plus de 100,000 personnes d’avoir accès à une eau non contaminée. L’équipe d’experts quittera prochainement sa base de Port-Salut. Elle a fait don de son …

terra_preta_haiti

La terre magique des paysans de Léogâne

Au-dessus de Léogâne, les champs reprennent vie après Matthew grâce à la terra preta, une pratique agricole d’origine pré-colombienne. Surpris par la fertilité nouvelle de leurs sols, les paysans haïtiens l’ont surnommée la  « terre miracle ». Les premières récoltes de légumes …

Sur la piste des projets d’entraide suisse en Haïti

Six semaines après le passage de Matthew, la crise est loin d’être terminée pour 1,4 million d’Haïtiens. L’ouragan a affecté tous les aspects de leur vie: logement, travail, alimentation, santé, scolarité. Les appels aux dons en Suisse ont permis de récolter …

Tansania, Fussball und meine zweite Halbzeit

Tansania ist Fussballverrückt. Ich nicht. Aber irgendwie färbt die Leidenschaft für Taktik und Technik ein Klein wenig ab. Denn auch in meinem Aufenthalt hier spiele ich schon in der zweiten Halbzeit – Zwischenstand und Ausblick… Auf dem Tisch warten gebrauchte …