König Fussball regiert überall (fast jedenfalls)

Cricket ist eine ernste Angelegenheit hier..
Cricket ist eine ernste Angelegenheit hier..

 

..Wie gesagt, eine ernste Sache.
..Wie gesagt, eine ernste Sache.

Bei einem ehemaligen Teilgebiet von Britisch- Indien denkt man beim Stichwort „Sport“ sofort an Cricket. Dies ist natürlich nicht ganz falsch, ist Cricket doch riesig und lässt die Augen aller Bangladeschi leuchten. Bei mir in der Redaktion jedoch eine heisse Diskussion entstanden, als ich nach der beliebtesten Sportart in Bangladesch fragte. Denn Fussball ist hier ebenso allgegenwärtig wie in Europa und es finden fast täglich irgendwelche grössere oder kleinere Spiele statt.

Hallenfussball erfreut sich grosser Beliebtheit
Hallenfussball erfreut sich grosser Beliebtheit

Die Tatsache, dass Cricket doch noch einen leicht höheren Stellenwert hat, ist wohl dem Umstand geschuldet, dass das Cricketteam von Bangladesch einige kleinere Erfolge vorweisen kann und auf Platz 9 der ICC Weltrangliste steht (von 10). Das Fussball Nationalteam jedoch lediglich Rang 176 der Fifa Weltrangliste belegt, noch vor den Turks- und Caicosinseln jedoch hinter São Tomé und Príncipe. Und ja, ich musste diese Ländern auch Googlen, ich hatte keinen Plan, dass sie überhaupt existieren.
Zwar liegen beim Fussball ganze 32 Teams hinter Bangladesch. Trotzdem macht sich scheinbar ein Platz unter den Top 10 weltweit wohl einfach besser in Sachen Nationalstolz.

Die Nationalmannschaft trägt den Spitznamen "Tiger".
Die Nationalmannschaft trägt den Spitznamen „Tiger“.

Da die Schweiz Cricket- technisch nicht gerade viel zu reden gibt (Google- Geständnis Nr.2 in diesem Artikel; ja ich musste es wissen und ja, wir haben Cricketspieler in der Schweiz) ist die meistgenannte Reaktion auf die obligatorische „where are you from?“- Frage ein ehrfürchtiges „oh, Switzerland, gooooood Footballteam“. Diese Reaktion mag jetzt den Schweizer an sich erstaunen, neigen wir doch dazu, selbst dann noch Fehler zu finden, wenn wir in einem Sport Weltklasse sind. Aber ich musste mir vergegenwärtigen, dass eine Teilnahme an einer Weltmeisterschaft für Teams aus diesem Teil der Welt absolut illusorisch wäre und die Schweiz dementsprechend in ihren Augen eine Top Mannschaft ist.
Die Weltmeisterschaft wurde hier scheinbar mit grossem Interesse verfolgt, lässt es sich doch kaum einer nehmen, mir mit einem Grinsen mitzuteilen, dass sie Fans von Argentinien sind. Habe ich schon genügend erwähnt, dass ich den Humor der Bangladeschi extrem schätze?

Teambesprechung
Teambesprechung

Doch nicht nur Argentinien hat seine Fans hier, das Deutsche Nationaltrikot sieht man fast in jedem Strassenzug einmal „durchflitzen“. Während das noch irgendwie verständlich und vertretbar ist, muss ich doch einmal ein ernstes Wort mit meinem Redaktionskollegen hier wechseln. Denn ein grosses „Mia San Mia“ quer übers Pult ist nirgendwo auf der Welt angebracht, da halt ich es wie „die toten Hosen“.

Nein, das ist NICHT in Ordnung..
Nein, das ist NICHT in Ordnung..

Die Bilder in diesem Bericht stammen von einem Futsal Turnier in Dhaka in welches ich per Zufall gestolpert bin und von dem Testmatch Zimbabwe vs. Bangladesch vom 26. November. Eigentlich wollte ich auch noch Bilder vom Cricketmatch selber aus dem Stadion zeigen. Leider hat der “ Sorry, ich bin dummer Tourist und wusste es nicht“- Trick dieses Mal nicht funktioniert und ich wurde mit meiner Fotoausrüstung wieder vor das Stadion gesetzt, da ich keine Medienakkreditierung hatte. Diese werden extrem sparsam an die Medien ausgegeben (eine Pro Zeitung) und dementsprechend wurde natürlich nicht der Praktikant geschickt, sondern der arrivierte Sportfotograf.

Volle Konzentration bis in die Nacht hinein
Volle Konzentration bis in die Nacht hinein

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.