Impressionen vor den Wahlen

Am Tag vor den Wahlen kurve ich mit Amran per Motorrad und CNG durch die Stadt. Wegen des Streiks und der Blockade ist der Verkehr gering und die vielen Wahlplakate deuten auf den morgigen Event hin. Doch sonst scheint der normale Alltag intakt.

Eine Frau kauert am Trottoirrand, neben ihr ein Bündel mit ihren Habseligkeiten. Ein Junge steht im zu grossen Hemd barfuss auf der Kreuzung. Ein paar Männer halten auf dem Markt einen Schwatz. Eine Frau kocht für ein paar Rickshawfahrer. Jugendliche durchwühlen die Mühldeponie. Eine Person, von Kopf bis Fuss in Tücher eingewickelt, schläft am Strassenrand. Ein CNG-Fahrer wartet mit offener Hose auf Kundschaft, während im Hintergrund ein Coiffeur seinen Kunden unter freiem Himmel bedient. Ein Mann erledigt sein persönliches Geschäft abgewandt von den Passanten an einer Mauer. In den zu Zelten aufgehängten Blachen am Strassenrand leben Menschen. Und dazwischen immer wieder Rickshawfahrer.

Während ich an all diesen Menschen vorbeibrause, frage ich mich was sie vom morgigen Tag halten. Den meisten von ihnen dürfte er egal sein. Für sie wird sich so oder so wenig ändern.

Und egal sind diese Menschen wohl den führenden Politikern dieses Landes. Sie scheinen sich einen Dreck um sie zu kümmern. Mit ihrer Sturheit und zu keinerlei Kompromissen bereiter Einstellung nehmen sie in Kauf, dass diese Menschen Gewalt ausgesetzt werden und noch weiter in die Armut abrutschen, da es wegen der ständigen Blockaden und Streiks kaum Arbeit gibt.

Ich kann daher nur verwundert den Kopf schütteln, als ich in einem Buch über die Philosophie Sheikh Hasina’s Zitate lese wie «Politics should be above personal interest. It is not important matter what the country gave us but the important matter is what we could give the nation and its people as politicians.» oder «Those who forget everything and consider state power as an opportunity to make money and resources cannot give the nation anything.» Interessanterweise erschien im Daily Star erst kürzlich eine Serie, die aufzeigte, wie sehr sich das Vermögen von Awami League Politikern seit den letzten Wahlen vor fünf Jahren vermehrt hat. Es sind Zahlen, die kaum bloss mit legalen Mitteln erreicht worden sind.

(Weitere Bilder und Bericht rund um die «Wahlen»: (S)election)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.