Currently browsing category

Bangladesh – Carole Lauener

Pechsträhne in Lalmonirhat

(Hier der längst fällige Bericht von meiner zweiten Reise nach Lalmonirhat.) Am 2. November 2013 feiern die Hindus Kali Puja. Am nächsten Morgen ist es den Leuten aus Bangladesch und Indien erlaubt für ein paar Stunden an den Grenzzaun zwischen …

Bangladesch trocknet aus

Denkt man an Bangladesch, denkt man automatisch auch an Überschwemmungen. Ein Grossteil des Landes liegt nur knapp über dem Meeresspiegel und ist von Flüssen durchzogen. Während der Regenzeit und der Schneeschmelze im Himalaya treten sie regelmässig über die Ufer. Zusätzlich …

Das Leben geht weiter

It was the best of times, it was the worst of times, it was the age of wisdom, it was the age of foolishness, it was the epoch of belief, it was the epoch of incredulity, it was the season …

(S)election

Heute (5. Januar 2014) finden in Bangladesch Parlamentswahlen statt. Die meisten Leute hier nennen die «Elections» aber «Selections», da das Wahlresultat schon längst bekannt ist. Wegen eines Boykotts der Opposition rund um die Bangladesh Nationalist Party (BNP) steht die regierende …

Impressionen vor den Wahlen

Am Tag vor den Wahlen kurve ich mit Amran per Motorrad und CNG durch die Stadt. Wegen des Streiks und der Blockade ist der Verkehr gering und die vielen Wahlplakate deuten auf den morgigen Event hin. Doch sonst scheint der …

Marsch nach Dhaka

Für den 29. Dezember hatte die Oppositionspartei BNP zu einem Marsch für die Demokratie nach Dhaka aufgerufen. Es war ein letzter Versuch Ministerpräsidentin Sheikh Hasina dazu zu bewegen, die am 5. Januar 2014 stattfindenden Wahlen abzusagen. Die Regierung schottete daraufhin …

Think Twice

Ich wünsche allen LeserInnen meines Blogs শুভ নববর্ষ (shubho noboborsho = Happy New Year in Bangla). Für mich war 2013 ein sehr intensives und verrücktes Jahr. Anstelle von Champagnergläsern und Feuerwerk habe ich für den Jahreswechsel zwei etwas andere Bilder …

Celebrating Adit and Laila

Um sich auf ihre bevorstehende Hochzeit am 8. Januar einzustimmen, laden Adit und Laila ihre Freunde zu einer bunten Party in Rajendrapur ein. Ähnlich wie beim hinduistischen Holi Festival bewerfen sich die Gäste mit Farbpulver und gefärbtem Wasser. Tödlich für …

When the chickens get out of town…

Meine Redaktionskollegen Sania, Tanzin, Tribeni, Karishma, Fahd, Sunny und ich nutzen einen der seltenen Tage ohne Streik und Blockade, um für ein paar Stunden der Stadt zu entfliehen. Sania’s Familie besitzt in Jantrail in Nawabganj ein Haus am Fluss. Hier …

Victory Day

Am 16. Dezember feiert Bangladesch den Victory Day, der Tag an dem es 1971 Pakistan besiegt und die Unabhängigkeit erlangt hat. In den neun Monaten zuvor starben im Unabhängigkeitskrieg zwischen 300’000 bis drei Millionen Menschen und unzählige Frauen wurden Opfer …

Joy Bangla

Gestern Nacht wurde in Dhaka Abdul Quader Mollah, der wegen Kriegsverbrechen während des bangladeschischen Unabhängigkeitskriegs von 1971 verurteilt wurde, hingerichtet. Quader Mollah, der wegen seiner grausamen Taten auch der «Schlächter von Mirpur» (Mirpur ist ein Stadtteil von Dhaka) genannt wird, …

Ein Land gerät ausser Kontrolle

In Bangladesch brennt es an mehreren Fronten. Vor ein paar Tagen hat sich der Brand in der Tazreen Textilfabrik gejährt, bei dem 112 ArbeiterInnen getötet und 140 verletzt wurden. Und immer noch warten Hinterbliebene und Überlebende auf eine angemessene Entschädigung. …

Sadarghat: Ruhe vor dem Sturm

Sadarghat ist einer der grössten Flusshäfen der Welt. Er liegt am Buriganga River im Süden Dhaka’s und ist ein lebhafter Umschlagplatz für Personen und Güter. Ich besuche Sadarghat am 20. Oktober 2013. Das muslimische Opferfest Eid ist gerade vorbei und …

Eid Mubarak!

(Hier mein längst angekündigter Blogeintrag zum Eid al-Adha Festival in Dhaka. Viel hat sich seither in Bangladesch und bei mir ereignet. Über die Gründe für die lange Schreibpause, werde ich aber ein anderes Mal berichten. s. Bericht: «Pechsträhne in Lalmonirhat») …

60 Stunden Shutdown

Vom 27. Bis 29. Oktober erlebte ich meinen ersten Hartal (Streik) in Bangladesch. An Hartaltagen werden die Leute aufgefordert zu Hause zu bleiben, da es zu Strassenschlachten zwischen den streikenden Parteien und den Sicherheitskräften kommen kann. Der neuste Hartal wurde …

Grenzerfahrungen

Die Fotografen des Daily Stars sind zwar immer noch sehr nett und witzig aber sie binden mich kaum in ihren Arbeitsalltag ein. Aufträge wollen sie mir keine geben, da ich keine festangestellte Fotografin bin. Und das Mitnehmen klappt in den …

Durga Puja auf dem Land

Durga Puja ist das wichtigste Festival der hinduistischen Minderheit in Bangladesch und zelebriert den Sieg der Göttin Durga über das Böse. Bereits Wochen im Voraus werden zu diesem Anlass Durgastatuen aus Ton angefertigt und verkauft. Im Hinduviertel Shakhari Bazaar in …

Moghbazar unter Wasser

Gestern Morgen gab es kräftige Regenschauer. Der Markt bei mir um die Ecke stand daraufhin knöcheltief unter Wasser. Dass ich mich als Ausländerin in die braune Brühe wage und diese scheinbar auch noch fotogen finde, amüsiert die einheimischen Marktbesucher. Sie …

Todesurteil wird gefeiert

Das Kriegsverbrechertribunal zur Aufarbeitung des Bürgerkriegs von 1971 hat am Dienstag in Dhaka ein weiteres Todesurteil ausgesprochen. Es betrifft den Parlamentsabgeordneten Salah Uddin Kader Chowdhury. Er erhält die Höchststrafe für Völkermord, Folter und Entführung. Das Kriegsverbrechertribunal wurde 2010 von der …

Kinderprogramm statt Action

Der Arbeitsalltag als Fotojournalistin für den Daily Star ist ungewohnt. Und genau so gewöhnungsbedürftig scheint es für meine Fotokollegen zu sein, dass plötzlich eine weitere Person zu ihrem Team gestossen ist. Sie diskutieren, auf welche Themen sie mich in den …